Wir suchen kreative Ideen für den Tollhub-Alternativ-Markt:

Unsere Planungen für das Tollhub 2018 sind bereits angelaufen. Neben den verschiedenen Kulturbeiträgen ist der Tollhub-Markt für Hobbykünstler und Kunsthandwerker fester Bestandteil des Festivals. Neben unserem Interesse an originellem Kunsthandwerk sind wir vor allem an kreativen Verkaufsständen interessiert.

Denjenigen unter Euch, die Projektarbeiten in Kindergärten und Schulen erarbeitet haben, bietet Tollhub eine ideale Plattform, um sich nochmals einer großen Öffentlichkeit zu präsentieren.

Selbstverständlich sind wir auch an Euren Spielideen interessiert - sie geben unserem Fest die besondere Note.

Ab sofort nehmen wir Eure Anmeldung unter kleinkunst-penzberg@gmx.de entgegen.

Tollhub - Festival 2 0 1 8

Jubiläumsprogramm 2018 (15./16./17. Juni)

Feiern Sie mit uns:
20 Jahre Tollhub auf Gut Hub

Freitag, 15. Juni 2018 - 20:00 Uhr
Tenne Gut Hub, Penzberg


Kabarettist Andreas Giebel

erzählt in seinem Programm über sich und uns und andere, die versuchen, sich dieses Kunstwerk Leben zurecht zu schnitzen, von der Jagd nach falschen Versprechungen, hohen Erwartungen und die Hoffnung auf die kleinen Momente.

Von Menschen, die scheitern, weil alles gelingt und von einem, der lächelnd auf einer Parkbank sitzt - wissend, nichts mehr zu versäumen, und der nichts hört als

"Das rauschen in den Bäumen"

Es ist wieder eine höchst vergnügliche Reise in die Welt der Eigenheiten, die das Leben so mit sich bringt.

Die Presse schreibt darüber:

"Großes Lob an Andreas Giebel, der wie ein kongeniales Chamäleon in die verschiedensten Charaktere schlüpft, schniefend, grienend die Zähne bleckt, mit herzzerreißendem Seufzern, voller Inbrunst.

Ob melancholisch depressiv oder kraftstrotzend selbstbewusst, egal ob bayerisch, fränkisch, in kasachendeutscher Wortbrockenschleuder und mit Italo-Timbre, Andreas Giebel gleitet mit einer unglaublichen Sicherheit über die Klaviatur der unterschiedlichsten Typen".

Einfach ein Erlebnis!

Der KVV bei der Buchhandlung Rolles in der Bahnhofstraße (Tel. 4344) hat bereits begonnen.

Eintritt: 20,00 € 

Um Karten zu reservieren, klicken Sie bitte auf den Reservierungsbutton.


Samstag, 16. Juni - ab 13:00 Uhr  -

Alternativmarkt - Bauer Sepp`s Märchenbühne - Biergarten und Musik


Sonntag, 17. Juni, ab 10:30 Uhr 

Frühschoppen mit der Ludwig Seuss Band

Der Tastenmann der Spider Murphy Gang vermischt mit seiner eigenen Band Piano-Boogie mit Jump-Blues und Louisiana- R & R.

PRESSEINFO Ludwig Seuss & Band

Mit mittlerweile zehn CD´s im Gepäck, einer herausragenden Allstarbesetzung und zahlreichen Fernsehauftritten ist die Ludwig Seuss Band in den letzten Jahren zu einer der interessantesten deutschen Blues und Zydeco Bands gewachsen.

Der Pianist und Akkordeon Virtuose Ludwig Seuss ist unter anderem auch festes Mitglied der Spider Murphy Gang. Nur hier klingt es nicht nach Spiders - hier klingt es nach Louisiana !

Mit seiner eigenen Band vermischt Ludwig Seuss klassischen Piano-Boogie mit Jump-Blues und Louisiana-R&R. Seit Ludwig Seuss auch noch den Zydeco aus New Orleans importiert hat und die Band hinter ihm tobt wie im tiefsten Sumpf Louisianas, ist der Erfolg für diese Band und ihren extrem tanzbaren Sound nicht mehr aufzuhalten.

Ein Ludwig-Seuss-Konzert ist immer ein Erlebnis der Extraklasse. Mehr wie ein Konzert, eine Gefühlsreise nach New Orleans und durch die Süd-Staaten. Ob abtanzen oder einfach nur zuhören und genießen, eine Atmosphäre, die man erlebt haben muss. Wenn dann Ludwig Seuss auf seinem Akkordeon richtig loslegt, so reißt er damit auch den letzten Zuhörer in seinen Bann und jeder ist davon überzeugt: Nun sind wir in den Südstaaten Amerikas angekommen und New Orleans ist gleich um die Ecke.

Pressestimmen:

Süddeutsche Zeitung:
Die Musiker betreten die Bühne und binnen Minuten weht ein Hauch von New Orleans durch den Saal der das Publikum im rauhen Sound des Rhythm & Blues vibrieren lässt.

Münchner Merkur:
Wenn Profimusiker virtuos spielen, improvisieren und Spaß haben, macht sich sofort dieses Feeling breit. Die Gäste waren schon nach den ersten Takten restlos überzeugt: Besser geht´s nicht !

Donaukurier:
Pianist, Akkordeonist, Organist und Sänger Ludwig Seuss sorgte mit seiner Gruppe von Beginn an für prächtige Stimmung und hatte das Publikum im Handumdrehen in der Tasche.


Link zur Facebook-Gruppe